Wir waren dabei - Der Global Real Estate Run 2021

Aktualisiert: Juli 7

Am Freitag, den 30. April sind 15 Mitarbeiter der ImmoSky AG in Dübendorf beim Global Real Estate Run für mehr Innovation und Nachhaltigkeit in der Immobilienwirtschaft mitgelaufen. Durch alle Altersstufen und Positionen hinweg, haben unsere Mitarbeiter durch die Teilnahme an diesem Lauf ein Zeichen gesetzt.


Die Immobilienbranche ist derzeit für rund 30-40 Prozent aller CO2-Emissionen verantwortlich. Dieser Anteil muss schnell und effizient reduziert werden und jeder kann etwas dazu beitragen.

Die Initiatoren des Global Real Estate Run wollen Personen inner- und ausserhalb der Immobilienwirtschaft auf die Bedeutung der Branche für das Erreichen der Klimaziele aufmerksam machen.


Mit dem Event wird das Gemeinschaftsgefühl in uns geweckt und sorgt auch für etwas Abwechslung im monoton gewordenen Corona-Alltag. Die Laufveranstaltung steht als Symbol für unsere Gesundheit und Tatkraft, die Voraussetzung ist, um die notwendigen Veränderungen voranzutreiben. Im Homeoffice fällt langsam aber sicher so manchem die Decke auf den Kopf. Auch wenn Corona weiterhin verlangt, Distanz zueinander zu wahren, wird es Zeit für etwas Gemeinschaftsgefühl. Aus diesem Grund lanciert die Initiative Global Real Estate Run einen Lauf für jedermann.



Am 30. April 2021 galt es in einem Zeitfenster von 24 Stunden 6 Kilometer zu absolvieren: Ob rennen, laufen oder spazieren war jedem Teilnehmenden freigestellt. Mitmachen konnte jeder auf der ganzen Welt.


Der Lauf ist selbstverständlich 100 Prozent coronakonform: Die 6 Kilometer werden ortsunabhängig auf einer Strecke eigener Wahl absolviert.


In diesem Sinne sind wir am letzten Freitag gemeinsam, aber natürlich mit ausreichend Abstand zueinander, 6km gelaufen. Egal ob Joggen oder Spazierengehen – Hauptsache die 6 Kilometer sind von jedem Teilnehmer absolviert worden.


Spitzenreiterin war natürlich unsere Marketing Managerin Antonia, die auch in Ihrer Freizeit an Marathons teilnimmt und die 6 Kilometer in gerade einmal 28 Minuten bezwingen konnte. Damit konnte sie den sehr guten Platz 44 von über 1200 Teilnehmern holen. Gratulation!

Aber auch alle anderen haben ihr bestes gegeben und haben die 6 Kilometer für den guten Zweck und die Umwelt bewältigt.



Baumpflanzprogramm


Selbstverständlich haben sich auch die Initianten Nachhaltigkeit auf die Fahne geschrieben: Dank dem Engagement der Hauptsponsoren Homegate, SPG Intercity Zurich AG und PropTechMarket kann für jeden absolvierten Kilometer eines Teilnehmers ein Baum gepflanzt werden. Das Ziel: Möglichst viele Leute dazu zu bewegen, am 30. April die 6 Kilometer zu absolvieren – und somit möglichst viele Bäume zu pflanzen.


So werden nun insgesamt 90 Bäume im Namen der ImmoSky gepflanzt.

Mit den gepflanzten Bäumen pro Kilometer jeder teilnehmenden Person wird ein längerfristiger Beitrag für eine nachhaltigere Welt geleistet . Die Veranstalter arbeiten hier mit qualifizierten Organisationen zusammen, um sicherzustellen, dass die Bäume in geeigneten Regionen unter fairen Bedingungen gepflanzt werden. Der Hauptpartner ist Grow My Tree. Transparente Informationen wie und wo die Bäume gepflanzt werden können auf der Website der Organisation abgerufen werden. Der Ansatz von Grow My Tree ist nicht nur Bäume pflanzen, sondern auch für Arbeit in den jeweiligen Regionen zu sorgen und so zusätzlich der Abholzung von Waldflächen entgegenzuwirken.


Zahlen

Einige Zahlen zum 1. Global Real Estate Run vom 30. April 2021:


1'339 Teilnehmer/Innen

6 von 7 Kontinenten

46 Länder

5'214 Absolvierte Kilometer

651 Frauen

688 Männer

6'000 Gepflanzte Bäume

~132'000 Kompensierte kg CO2/Jahr


Weitere Eindrücke gibt es im folgenden Video.





Weitere Informationen zum Global Real Estate Run und der Idee dahinter finden Sie unter https://globalrealestaterun.com/de.

www.immosky.ch