top of page
  • Lea Bommeli

Hausverkauf – worauf muss bei der Besichtigung geachtet werden?

Aktualisiert: 9. März 2023

Beim Immobilienverkauf gibt es so einiges zu beachten, damit ein möglichst rentabler Verkauf erzielt werden kann. Deshalb ist die Vorbereitung für den Hausverkauf bereits ein wichtiger Bestandteil des Verkaufsprozesses. Beginnen Sie frühzeitig und beheben Sie kleinere Reparaturarbeiten, um Ihre Immobilie im besten Glanz erstrahlen zu lassen. Eine angemessene Präsentation des Objektes ist ausschlaggebend für eine effiziente Verkaufsabwicklung. Denn der erste Eindruck bei den Interessenten ist massgebend für den Verkaufserfolg.


Wir haben für Sie einige Tipps zusammengestellt, worauf Sie bei der Vorbereitung für die Wohnungsbesichtigung achten sollten:



Der erste Eindruck zählt

Der erste Eindruck spielt eine einschneidende Rolle bei der Entscheidung des zukünftigen Käufers. Dieser muss daher vom ersten Moment an überzeugend sein. Es ist zum Beispiel unumgänglich, dass alle Räume perfekt aufgeräumt und sauber sind und so Ihre Immobilie optimal zur Geltung kommt. Führen Sie auch kleinere Reparatur- und Putzarbeiten im und rund ums Haus durch. Dies können zum Beispiel folgende sein:


Im Innenbereich:

Frau putzt Fenster
  • Tropfende Wasserhähne

  • Flecken auf Teppichen

  • Fenster putzen

  • Auch Räume wie Keller, Speicher, Garage sollten aufgeräumt und einwandfrei sein

  • Versorgungskästen (Strom, Wasser, Telefon) sollten frei zugänglich sein


Im Aussenbereich:

Mann schneidet Hecke
  • Aussenbeleuchtung sollte funktionieren

  • Rasen mähen und ggf. Hecken schneiden, Laub rechen

  • Platten und Wege von Moos und Unkraut befreien

  • Sperrmüll und unattraktive Gegenstände entfernen/verstecken

  • Ggf. Streichen oder Ausbessern der Fassade


Achten Sie ausserdem darauf, dass in der gesamten Wohnung ein angenehmer Geruch in den Innenräumen herrscht, und lüften Sie kurz vor Besichtigung nochmals durch.



Schaffen Sie eine einladende Atmosphäre

Warme und helle Farben schaffen eine einladende Atmosphäre und lassen Räume grösser erscheinen. Es empfiehlt sich, einen neutralen Stil für die Wohnungseinrichtung zu wählen. Persönliche Gegenstände sollten verstaut und eher im Hintergrund gehalten werden. Einige kleine Akzente können jedoch eine angenehme Atmosphäre schaffen: Ordnen Sie die Kissen auf Ihrem Sofa systematisch an und platzieren Sie Möbel und Pflanzen auf eine sinnvolle Weise.


Bei der Besichtigung achten Sie auf die perfekte Uhrzeit und vereinbaren Sie Termine, wenn möglichst perfekte Lichtverhältnisse herrschen. Ein sonnendurchflutetes Wohnzimmer hinterlässt einen wärmeren und positiveren Eindruck bei Interessenten. Achten Sie auch auf den Verkehrs- oder Feierabendlärm, falls Sie an einer vielbefahrenen Strasse wohnen.


lichtdurchflutetes Wohnzimmer


Küche und Badezimmer in makellosem Zustand

Diese beiden Räume sind für viele potenzielle Käufer entscheidende Faktoren für die Immobilienwahl. Daher sollten sie gereinigt, makellos sauber und möglichst schlicht aussehen. Verstauen Sie Ihre Küchenutensilien und persönliche Toilettenartikel in den Schränken. Eine Duftkerze oder ein Duftspender schafft eine wohlige und frische Atmosphäre.



So wirken Räume freundlich und grösser

Lassen Sie Licht in die Räume und schaffen Sie angenehme Lichtverhältnisse. Tageslicht und geschickt platzierte Beleuchtung lassen Ihre Immobilie einladender wirken, was bei jedem Besuch einen positiven Effekt erzeugt. Achten Sie darauf, dass alle Lampen funktionieren und überall genügend Licht herrscht, auch im Keller, in der Werkstatt oder in der Garage.

Je mehr Möbel, Dekorationen und Gegenstände in einem Raum zu finden sind, desto kleiner wirkt er. Der Verkauf Ihrer Immobilie ist eine gute Gelegenheit, um gründlich aufzuräumen. Trennen Sie sich von unnötigen und überflüssigen Gegenständen, und zwar noch vor der ersten Besichtigung. Machen Sie dasselbe mit dem Keller, der Garage, dem Dachboden und den Schränken. Schaffen Sie Platz und lassen Sie die Räume heller und freundlicher wirken.


Haustiere bleiben draussen

Hunde und Katzen sind zwar grossartige Begleiter, müssen aber draussen bleiben, wenn Sie Besuch von potenziellen Käufern bekommen. Lassen Sie sie im Garten, bei Freunden oder in einem separaten Raum. Viele Besucher fühlen sich in der Gegenwart von Tieren unwohl.



Kritischen Fragen standhalten

Fakt ist, dass Immobilien, die perfekt in Szene gesetzt sind, höhere Verkaufspreise erlangen. Für potenzielle Käufer ist aber nicht nur der Anblick wichtig. Die meisten Interessenten prüfen das Kaufobjekt gründlich und stellen nicht selten kritische Fragen. Bereiten Sie sich deshalb auf allfällige Fragen vor und tragen Sie frühzeitig sämtliche Unterlagen der Liegenschaft zusammen. Dadurch haben Sie relevante Details und Hintergrundinformationen bereits zur Hand und können so zu sämtlichen Fragen Rede und Antwort stehen. Legen Sie ihren Fokus auf die Vorzüge Ihrer Immobilie. So können Sie bei späteren Preisverhandlungen überzeugend argumentieren.


Makler stellt sich Fragen


Tipps, um kritische Fragen kompetent zu beantworten

Auf bestimmte Fragen kann man sich im Zuge der Hausbesichtigung gut vorbereiten. Am besten versetzen Sie sich in die Lage des Interessenten. Was würden Sie an seiner Stelle alles wissen wollen? Benutzen Sie als Hilfestellung die üblichen Fragen:


- Warum verkaufen Sie das Haus resp. die Liegenschaft?

- Welche Mängel sind Ihnen bekannt?

- Wer wohnt in der Nachbarschaft? Z.B. Kinder/Familien, etc.

- Wie hoch sind die Nebenkosten?

- Wie alt ist die Heizung?

- Wie hoch ist die Lärmemission bei geschlossenen Fenstern?

- In welchem Zustand sind die Fenster? Wie steht es um die Dämmung?

- Wie ist die Sonneneinstrahlung auf der Terrasse/Balkon?

- Besteht ein Glasfaseranschluss, bzw. wie schnell ist das Internet, wie gut das Signal?

- Infos über letzte Sanierungen/Renovationen

- Infos über Alter der Küche, Küchengeräte, etc.


Für die objektspezifischen Kriterien lohnt es sich, ein professionelles Exposé mit allen Daten zu erstellen. Wir unterstützen Sie gerne bei der Erstellung eines Exposés und auch bei der perfekten Immobilienvermartkung.



Kennen Sie den Wert Ihrer Immobilie?

Haus und Geld

Wichtig ist, vorab den genauen Wert Ihrer Immobilie zu kennen. Oftmals wird der Marktwert vom Eigentümer völlig falsch eingeschätzt. Um zu schauen, ob Sie mit Ihrer Einschätzung richtig liegen, können Sie hier eine kostenlose Onlinebewertung durchführen. Geben Sie die gefragten Eckpunkte in das Formular ein und Sie erhalten umgehend den ungefähren Richtpreis Ihrer Immobilie. Sollten Sie einen wettbewerbsfähigen Marktpreis von unserem Experten wünschen, finden Sie hier weitere Infos. Dank einer genauen Wertermittlung können Sie den Verkaufspreis einfacher bestimmen.



Sollten Sie die Hausbesichtigung lieber von einem Immobilienmakler durchführen lassen?

Frau zeigt Wohnung

Die Vorbereitungen für eine Besichtigung sowie der gesamte Aufwand für den Hausverkauf sind sehr zeitintensiv. Eine Möglichkeit ist, den Hausverkauf in die Hände eines Maklers zu geben. Makler bleiben bei der Bewertung und Hauspräsentation sachlich und sind nicht mit denselben Emotionen verbunden wie die Eigenheimbesitzer. Sie haben Erfahrung und gehen professionell auf die speziellen Wünsche und Bedürfnisse der Kaufinteressenten wie auch des Verkäufers ein. Im Fokus seiner Hauspräsentation stehen klar die Vorteile der Immobilie, auch legt er allfällige Mängel gekonnt offen. Er ist sich gewohnt mit kritischen Fragen umzugehen und holt bei den Preisverhandlungen den bestmöglichen Preis für die Immobilie heraus.


Bei ImmoSky wird vor jeder Besichtigung systematisch die Bonität und das Interesse der potenziellen Käufer geprüft. Ein Bericht über jede Besichtigung (per E-Mail und Telefon) wird dem Eigentümer umgehend übermittelt, um eine konstante und effiziente Betreuung zu gewährleisten. Zudem hat der Besitzer rund um die Uhr Zugriff auf den aktuellen Stand des Verkaufsprozesses. Wünschen Sie eine Beratung, weitere Informationen oder professionelle Unterstützung? Kontaktieren Sie uns

Comentarios


bottom of page