Hypo-Prognose 2022: Stärkere Schwankungen erwartet

Zum Beginn des neuen Jahres möchten wir Ihnen mit diesem Blog-Beitrag eine Übersicht über die aktuelle Situation in Sachen Zinsniveau, Negativzins geben und eine Prognose zur Entwicklung bis Ende 2022 abgeben.

Schon einmal vorweg: das Niedrigzinsumfeld wird uns wohl noch länger erhalten bleiben. Auch die Zinsen für eine Hypothek werden weiterhin auf dem heutigen Level bleiben. Aber 2022 dürften die Hypothekarzinsen stärker schwanken als 2021.


Was bedeutet dies für Personen, die in diesem Jahr den Wunsch nach Wohneigentum realisieren möchten und planen, dafür eine Hypothek aufzunehmen?


Die Richtzinsen für zehnjährige Festhypotheken sind im letzten Jahr um ca. 10 Basispunkte gestiegen und die Zinsspannen ist relativ stark geschwankt zwischen 1,03 und 1,32 Prozent. Diese Bandbreite in der Schwankung wird uns auch 2022 weiter begleiten und es deshalb in der zweiten Jahreshälfte zu einem Anstieg der Zinssätze kommt.


Steigende Energiepreise und ein Anstieg der Preise im Bereich Tourismus haben Ende 2021 Inflationsängste geschürt und die Zinsen auf ein Jahreshoch gebracht. Allerdings ist dieses Phänomen wohl nur kurzfristig aufgetreten - trotzdem ist ein leichter Aufwärtsdruck auf die Kapitalmarktzinsen Anfang 2022 zu spüren und die Preise werden wohl etwas steigen. Für zusätzlichen Schub bei den Langfristzinsen wird in der zweiten Jahreshälfte die geplante Reduktion der Anleihenkäufe durch die Europäische Zentralbank sorgen. Der Kapitalmarkt und damit der Hypothekarmarkt wird sich dem wohl nicht ganz entziehen können.




Deshalb haben wir folgende Tipps für Hypotharschuldner/innen bzw. jene, die planen, eine Hypothek aufzumehmen, zusammengestellt:


  • Akzeptieren Sie nicht den erstbesten Zins Um einen guten Zinssatz für Ihre Hypothek zu erhalten, sollten Sie keinesfalls den erstbesten von der Hausbank offerierten Zinssatz akzeptieren. Der Vergleich lohnt sich. Zwischen den Zinsen, mit denen die die Hypothekarinstitute werben, den sog. Richtzinsen und den bestverhandelten Zinsen ist meist ein grosser Unterschied. Vergleichen Sie also die Angebote und verhandeln Sie anschliessend den besten Zinssatz für Sie. Hier helfen Ihnen auch gerne Profis, wie die Hypothekarexperten der ImmoSky AG.

  • Beobachten Sie den Hypothekarmarkt Wenn Sie den Markt genau beobachten, können Sie Marktschwankungen nutzen und einen auftretende Marktschwäche nutzen, um Ihre Hypothek zum bestmöglichen Zeitpunkt abzuschliessen. Hierfür lohnt es sich online zu recherchieren und die vierteljährlich erscheinenden Hypotheken-Barometer diverser Anbieter als Orientierung zu nutzen.

  • Bevorzugen Sie lange (mind. 15-jährige) Laufzeiten Derzeit lässt sich eine steigende Nachfrage für längere Hypotheken-Laufzeiten beobachten. Dieser Trend lässt sich mit den drei Hauptargumenten für längere Laufzeiten begründen:

  • Leichter Anstieg der Kapitalmarktsätze Wie schon oben beschrieben, macht sich ein leichter Anstieg der Zinsen bemerkbar. Die zurzeit sehr günstigen Konditionen für langfristige Festhypotheken dürften in der zweiten Jahreshälfte 2022 zu Ende gehen.

  • Kalkulierbarkeit ist höher Festhypotheken über 15 Jahre kosten derzeit nur 36 Basispunkte mehr als 10-jährige Hypotheken. Für eine Hypothek über 750'000 Franken bedeutet das fünfzehn Jahre Planungssicherheit für monatlich 225 Franken Zusatzkosten

  • Wegfall der Vorfälligkeitsprämie immer üblicher Bisher wurde man bei einem vorzeitigen Ausstieg aus der Festhypothek mit einer teils empfindlich hohen Vorfälligkeitsprämie bestraft. Aufgrund des Wettbewerbsdrucks gibt es immer mehr Anbieter, die ganz oder teilweise auf eine Vorfälligkeitsprämie verzichten. Also fällt auch dieses Risiko beim Abschluss einer langfristigen Hypothek weg.



Wer also den Markt beobachtet und dann schnell handelt, kann auch 2022 noch eine günstige Hypothek abschliessen. Gerne unterstützen wir Sie bei der Suche und Auswahl der für Sie idealen Hypothek - und natürlich der passenden Immobilie.


Mit der Hypothekarberatung der ImmoSky können Sie den Traum vom Eigenheim jetzt wahrmachen. Jetzt kostenlose Beratung anfordern:

https://www.immosky.ch/de/hypotheken/hypothekenberatung/