Aktuelle Prognose: Hypothekarzinsen bleiben auf Tiefstand

Zur Jahresmitte möchten wir Ihnen mit dem Blog-Beitrag eine Übersicht über die aktuelle Situation in Sachen Zinsniveau, Negativzins und eine Prognose zur Entwicklung bis Ende 2021 abgeben. Schon einmal vorweg: das Negativzinsumfeld wird uns wohl noch länger erhalten bleiben. Auch die Zinsen für eine Hypothek werden weiterhin auf dem heutigen Level bleiben. Also weiterhin eine gute Zeit, den Wunsch nach Eigentum zu realisieren.



Die Corona Pandemie begleitet uns – und die Weltwirtschaft – nun seit gut zwei Jahren. Mit Hilfskrediten und zusätzlichen Billionen aus den Notenbanken hat die Europäische Zentralbank (EZB) und die Europäische Union die Wirtschaft gestützt. Auch die Schweizer Nationalbank hat viel Geld zur Verfügung gestellt. Um eine weitere Aufwertung des Schweizer Franken zu verhindern, dürfte die SNB gezwungen bleiben, das Zinsniveau unter dem der EU zu halten.


Experten gehen davon aus, dass der Tiefpunkt des konjunkturellen Absturzes in der Schweiz durchschritten ist. Die Lage in der Binnenwirtschaft hat sich dann auch rascher als angenommen verbessert. Trotzdem sollte man keine voreiligen Schlüsse ziehen und davon ausgehen, dass die Krise bereits überstanden ist. Besonders der für die Schweiz sehr wichtige Exportsektor ist das Sorgenkind. Auch der Tourismus musste schwere Einbrüche hinnehmen.


Wenn die globale Impfaktion allerdings weiterhin erfolgreich ist, wird auch die Weltwirtschaft schnell wieder an Fahrt aufnehmen. Die EZB hat ihre Prognose der Inflation im Euroraum 2021 mit 1 Prozent und 2022 mit 1,3 Prozent abgegeben. Eine Zinserhöhung und ein Inflationsschub in höherem Ausmass ist wohl sehr unwahrscheinlich. Da die Staatsverschuldung in vielen Ländern massiv angestiegen ist, wäre ein Anstieg des Leitzinses untragbar.





Was bedeutet das nun für den Immobiliensektor im Allgemeinen und den Erwerb einer Immobilie im Speziellen?

Tatsache ist, dass wir historisch gesehen weiterhin die tiefste Zinssatzperiode haben und Experten von einer sehr kleinen Erhöhung in den nächsten 5 Jahren ausgehen.


Das bedeutet:

  • Wer jetzt Eigentum erwirbt und eine langfristige Hypothek abschliesst (10 Jahre und mehr), kann von tiefen Zinssätzen profitieren und somit die Liegenschaftskosten langfristig kalkulieren.

  • Wer jetzt über genügend Liquidität verfügt und eine langfristige Investition tätigen möchte, die ausserhalb der klassischen Anlagewelt liegt (Fonds, Aktien etc.), kann von den tiefen Zinssätzen profitieren und in eine Renditeliegenschaft investieren. Die Rendite liegt, je nach Einbringung von eigenen Mitteln und Vermietbarkeit, wesentlich höher als bei einer klassischen Kassenobligation mit gleicher Laufzeit.



Gerne unterstützen wir Sie bei der Suche und Auswahl der für Sie idealen Hypothek - und natürlich der passenden Immobilie. Mit der Hypothekarberatung der ImmoSky können Sie den Traum vom Eigenheim jetzt wahrmachen.


Jetzt kostenlose Beratung anfordern:

https://www.immosky.ch/hypothekarberatung